Meine Strickmütze und ich.

Eigentlich stehe ich mit Mützen ja eher "auf dem Kriegsfuss". 
Anderen welche aufzusetzen ist überhaupt kein Problem - wie ihr bei meiner gestrigen Schlupfmütze sehen könnt ;)
Die Tatsache wollte ich zwar schon oft ändern, aber wirklich geschafft habe ich es nie.
Viele Mützen habe ich mir gestrickt und gehäkelt, aber keine habe ich getragen. 
Warum? Weiß ich nicht so recht, irgendwie haben Mützen immer gestört.

So auch diese grüne, kuschelige Strickmütze.


 Letzten Herbst freihand gestrickt - denn: Mützen finde ich wohl schön anzusehen, so auch diese.
Bündchen doppelt umgeschlagen, der Rest eine Art Patentmuster - schön "Beaniemäßig" um auch Platz für zusammengebundene Haare zu finden... Getragen hatte ich auch sie jedoch nie, wie bisher alle ihrer Artgenossen.
Stattdessen lag sie wohlbehütet in der Schublade und hat auf mich gewartet.


Bis gestern - da ist sie mir beim Ordnung schaffen in die Hände gefallen 
und irgendwie mag ich sie nun. Sehr. So sehr, dass ich sie direkt ausgeführt habe und vom "Mützenhasser" zum "Mützenträger" mutiert bin.


 Ich weiß zwar noch nicht so recht, ob das bei anderen gestrickten, gehäkelten oder genähten Exemplaren genauso aussieht, aber ein Anfang ist gemacht, weil eigentlich finde ich Mützen toll. Bisher eben nur nicht an mir.
So eine Mütze ist ja auch erstaunlich muckelig bei dem kalten Wind draußen. 
Das ich da nicht eher drauf gekommen bin!?!

Mit dieser, für mich revolutionären Mütze schaue ich nun zu RUMS und bin schon ganz gespannt, was es heute alles schönes zu sehen gibt.

Außerdem noch zu Seasonal Sewing.


Einen wunderschönen Tag euch allen!
Liebe Grüße,
Bine.

Schlupfmütze, Sturmhaube oder Schalmütze für Erwachsene

Schlupfmütze? Sturmhaube? Schalmütze? Für Erwachsene zum selber nähen?

Wenn es draußen kalt und stürmisch wird, man trotzdem viel sportlich unterwegs ist ...
... oder einem einfach so die Kombi aus Schal und Mütze gefällt.
... der Nacken auch windgeschützt sein soll.
... und noch dazu vielleicht nie passende Kopfbedeckungen findet.
Hätte ich hier vielleicht des Rätsels Lösung.

Auf der Suche nach einer Schlupfmütze (Sturmhaube oder wie auch immer ihr dazu sagt...) für Erwachsene, die noch dazu nicht so ganz aussieht, als würde man direkt eine Bank ausrauben wollen, bin ich nicht so recht fündig geworden.
In den Weiten der Wirklich Weiten Welt habe ich kein richtiges Schnittmuster gefunden, 
was meiner gesuchten Schlupfmütze entsprach. 
Kindermützen zum reinschlüpfen gibt es viele, aber eben nicht in "erwachsenentauglich".
Die Ansprüche waren dabei gar nicht SO groß - lediglich ein Kopfumfang von 62 cm sollte auch darin Platz finden und das Mützchen auch bei Wind und Wetter nicht auf dem Fahrrad verrutschen.

Was folgte also? Ein wenig rumprobieren, maßnehmen und Schnittmustergebastel - und schwupps,
da ist sie:


Mein allerliebster Lieblingsmann ist so nett, hier für mich mit seiner neuen Mütze Modell zu stehen. 


Seine, meine, unsere Premiere sozusagen :)

Die Mütze ist, so wie ihr sie hier sie auf den Fotos seht, das erste Modell ihrer Art.
Ich möchte in der nächsten Zeit das Schnittmuster + Nähanleitung dazu gern digitalisieren und euch als Freebook zur Verfügung stellen.

Die momentane Größe passt gut von 58 bis mindestens 62 cm Kopfumfang - natürlich aus dehnbaren Stoffen genäht.

Jetzt bin ich mal gespannt, was ihr so davon haltet!
Habt ihr Bedarf? Oder eher nicht? Verbesserungsvorschläge?

In der Hoffnung, dass mein potentielles, kostenloses Schnittmuster "in Ordnung geht" schaue ich damit mal direkt beim Nähfrosch in der "Kostenlose Schnittmuster Linkparty" vorbei.
Außerdem noch bei MmiCrealopeeMeertjeSeasonal SewingAlles für den Mann und Kopfkino.
Am Wochenende dann noch beim Sewing SaSu.


Viele Liebe Grüße,
Bine.


Bascettastern gefaltet

Es weihnachtet schon sehr überall.

Die ersten dekorierten Fenster habe ich beim Spaziergang schon entdeckt und auch bei uns kommt von Tag zu Tag mehr Weihnachtsstimmung auf.
Die richtig "echten" alljährlichen Dekosachen stehen zwar noch im Schrank, aber das werde ich in dieser Woche auch noch ändern.

Dieses selbst gebastelte Mobile mit genähten Spool-Birds habe ich euch ja vor kurzer Zeit bereits hier im Blog gezeigt - bereits mit einem kleinen Blick auf etwas weihnachtliches ...


Ein Bascetta-Stern.

... hat sich beim Vogelmobile mit aufs Bild geschlichen und hängt zugegebenermaßen ab jetzt ganzjährig unter der Sonnenlampe vom Möbelschweden. Da macht er sich ganz wunderbar und eigentlich auch ganz "weihnachtsunabhängig".
Nichtsdestotrotz finde ich, dass so ein selbst gebastelter, gefalteter Bascettastern eine zauberhafte Weihnachtsdeko abgibt. Winterzeit ist Bascettazeit sozusagen.


Meinen hier habe ich aus einem tollen Bastelpapier gefaltet, welches ich mal im Aldi erstanden hatte - genau solches habe ich jetzt vor ein Paar Tagen wieder erspäht.
... wer also sucht, der sollte nochmal stöbern gehen :)


Eine Seite Ornamentdruck, die andere in sonnigem Gelbgold, sodass der Stern schön zweifarbig wird, wenn man die Einzelteile entsprechend faltet.
Die einzelnen Blätter waren 20 cm mal 20 cm groß, der fertige Stern hat etwa 30 cm Durchmesser.


Falls ihr nun auch Lust habt, aber nicht so recht wisst, wie der nun gefaltet wird - hier habe ich eine schön verständliche Anleitung gefunden.
Mir geht es nämlich jedes Jahr auf`s neue so, dass ich mich frage "Wie war das noch gleich!?"

- es geht übrigens auch schon ganz toll mit den Zetteln von kleinen Standard-Notizblock-Würfeln *oder wie sie auch immer heißen.
Das Ergebnis hier habe ich auf Instagram bereits gestern gezeigt:





In diesem Sinne: Fröhliches Gefalte !

________________________________________


Mein kleiner "Weihnachtsstern" blickt zwar jetzt immer schön auf uns herab, aber zum heutigen
Blickdienstag in die Krümelmonster AG habe ich einen anderen 
"Von Oben nach Unten" Schnappschuss mitgebracht.



...am vielleicht letzten sonnigen Herbstsonntag für dieses Jahr aufgenommen.

Alles Liebe,
Bine.

Außerdem verlinkt bei: CreadienstagCrealopeeSeasonal Sewing und Weihnachtszauber 2014.


Montags mag ich: den Makromontag und my kid wears

Mit diesen Nahaufnahmen vom momentan noch ganz zauberhaften Herbstwetter, möchte ich mich gerne vom Makromontag der lieben Steffi in die Winterpause verabschieden.
Vielen Dank für viele schöne gesammelte Bilder!
- wir sehen uns am 5. Januar 2015 aber ganz sicher wieder ...




Trotz tollstem Sonnenschein herrschen schon ziemlich kalte Winde draußen, daher trägt die Maus heute mal wieder einen Winteroverall nach Madame Jordan.


Unser neuer oranger Kuschelfleeceoverall mit Webwarefutter ist noch ein wenig groß, aber in Ermangelung von Alternativen am heutigen Tage wegen "noch nicht trocken und/oder vollgespuckt" geht`s auch mal etwas lockerer ...


Unsere anderen beiden Exemplare hatte ich euch hier schonmal vorgestellt.


Dazu wieder die bequemen Tippy Toes, welche ich super praktisch finde.
Genäht nach dem kostenlosen Schnittmuster der ersten Version von amliebstensorgenfrei.
Ein anderes Paar von uns gab es bereits im Blog zu sehen.


... hier sieht man nochmal die ganz tolle Zwergenkapuze des Overalls.
Die Mei Tai Babytrage ist im übrigen auch ganz frisch entstanden - was es damit auf sich hat, gibt`s demnächst ... ich nutze ja eigentlich ausschließlich Tragetücher ;)

Habt einen schönen Start in die Woche!

...noch verlinkt bei KiddikramMeitlisache und Seasonal Sewing.

Mein 7 Sachen Sonntag

                                                      
"immer wieder sonntags ... nach einer idee von frau liebe" sammelt die liebe Anita auf ihrem Blog GrinseStern 7 Bilder von 7 Sachen für die wir heute unsere Hände gebraucht haben. 
Hier ist also mein "7 Sachen Sonntag" in Bildern:


... beim Lüften die Scheibe zum beschlagen gebracht - nur noch 6 Grad draußen ...

... die sonnige Welt geknipst ...


... Teig gerührt ...


... Pinguinbrotaufstrich auf Ofenpfannkuchen verteilt ...


... der Maus die Essensreste abgeputzt ...


... eine Flurtür weihnachtlich dekoriert ... (nachdem ich bei Bine von "was eigenes" eine wunderhübsche Schneemanntür entdeckt habe > Danke für die Inspiration! ;)




Mein Rentier hoppelt direkt mal bei Weihnachtszauber 2014 vorbei.


... nun schnappe ich mir noch unser neues Kuschelkissen, schaue damit bei Mara`s 
- außerdem noch bei Sewing SaSuCrealopee und der Kissenparty.

* Genäht ist es aus super weichem, dunkelbraunem Breitcord und der wunderbaren Pinguinwebware.    Mit einem seitlichen Reißverschluss zum leichten Waschen.*





Habt einen schönen Sonntagabend allesamt!

Alles Liebe,
Bine.

Dankeschön! und Genähter Adventskalender aus Papier 2.0

Heute mal mit Vorwort zu meinem eigentlichen Post, bitte verzeiht! ;)

Erst einmal möchte ich Danke sagen, dass ihr mir so zahlreich liebe Worte geschrieben habt!
...das freut mich wirklich SEHR!

Viele von euch haben angemerkt, dass es schade sei "nur" Pinguine in der Linkparty zu sammeln, da es ja auch so viele andere tolle Vogelwerke gibt, aber keine "Vogellinkparty".

Die Pingis sind eindeutig in der Minderheit - ich hoffe sehr, dass wir das trotz, oder gerade wegen dem ganzen anderen Federvieh ändern können ;)
Wieso also nicht aus der Pinguinliebe eine Vogelsammlung machen!?
Gefragt, getan.

Hier ist sie also in neuem Glanz: die Vogel Frei! Linkparty.



Ihr könnt also ab sofort nicht mehr nur Pinguine, sondern alles was Federn hat (oder zumindest wie ein Vogel aussieht) verlinken. Pinguine sind natürlich trotzdem ganz besonders herzlich eingeladen und gern gesehene Gäste - schließlich gibt es ursprünglich nur wegen ihnen diese Linkparty ;)

Egal ob genäht, gehäkelt, gebacken oder anderweitig gehandwerkt.


Hauptsache vogelmäßig!

Also verlinkt was das Zeug hält, nun habt ihr eure Vogellinkparty!
Soviel dazu, jetzt kommt "das Richtige" :)


Nachdem ich euch letztens ja schon diesen genähten Tee-Adventskalender gezeigt habe, war schnell klar, dass ich ganz unbedingt noch so eine selbst gebastelte Adventsüberraschung brauche.

Mein altbewährtes Problem à la "Was schenkt man Erwachsenen die von sich behaupten schon alles zu haben und womöglich sogar noch auf ihre schlanke Linie achten wollen" besteht weiterhin.
Daher passt für den noch geheimen zweiten Beschenkten ein Teekalender ebenso wunderbar.
Zwei Teebeutelchen pro Tag von der selben Sorte = gemeinsame Teezeit mit dem Partner. Entspannung und Adventsstimmung. So der Plan ... 

Nun habe ich ein wenig Blut geleckt, was das Nähen von Papier anbelangt. Es macht sogar richtig Spaß. Dennoch glaube ich, dass es vermutlich nicht das gesündeste für gute Nähmaschinennadeln ist, sodass ich hierfür extra eine als Papiernadel aussortiert habe. 
Sicher ist sicher - oder in dem Fall: gut nähend.


Los ging es also wieder auf altbewährte Weise.
Druckerpapier in der Hälfte falten, dann nochmal halbieren. Den entstandenen Umschlag von Außen betüddeln, sprich Zahl drauf - ausgestanzte Figuren - Washi Tape oder andere Spielereien.


Schon kann man die Teebeutel schön platzieren und mit ausreichend Abstand das Ganze einfach unter der Maschine zunähen.
Diesmal habe ich als Kontrast rotes Garn genutzt. Ganz in Weiß ist es aber nicht weniger schön, wie ich finde.Immer schön langsam und behutsam nähen, dann reißt auch nichts.


Hier bei diesem Adventskalender habe ich diesmal die Päckchen nicht aufgehangen. 
Stattdessen allesamt an einem geflochtenen Band (aus einem Stück einer billigen Decke vom Möbelschweden) angenäht - ebenfalls mit der Maschine. Beim Annähen ein bisschen ausprobieren wie alles aneinander passt und später fällt. 


Und schon hängt er an der Wand. 
...oder vielleicht legt ihr ihn ja auch zum Kranz gedreht auf den Tisch?


Jetzt kann ich mich beruhigt zurücklehnen und den Freutag genießen.
Ich freue mich nämlich, dass ich nun alle Adventskalender FERTIG habe. Alle 4 um genau zu sein, denn einen kann ich euch leider noch so überhaupt nicht zeigen - Denn.der.Feind.liest.mit!
Aber nach dem 1. 
...ich sage nur Butterbrot-Papiertüten, Washi Tape, Stempel, Stanzer, Tonkarton und Leckereien :)

Allen die das Adventskalenderthema jetzt noch vor sich haben: Viel Spaß beim fröhlichen Gebastel und ansonsten schöne Weihnachtsvorbereitungen!

Alles Liebe,
Bine.


Auf gehts zum










RUMS Vögel für Herz und Hals

Diese Woche gab es so viele schöne Sachen bei mir, dass ich mit meinem RUMS Beitrag in dieser Woche nochmal ein klein wenig zurück blicken möchte.
Neben Adventskalender basteln für die Lieben gab es da vorallem auch die tollen Pelli Pinguine, die beim Probenähen für die liebe Sabine entstanden ...


Nun habe ich sie zwar für meine Namensvetterin getestet, aber im Grunde ganz für mich allein genäht - zumindest dieses kleine Pinguinküken bleibt ganz allein mein:


Große Pinguinliebe sozusagen.

Da ich aber nicht nur das fracktragende Pinguinvolk gut leiden, sondern Federvieh in all seinen Facetten mag, kam es auch, dass meine allerliebsten Flamingos nun im Winter meinen Hals wärmen dürfen ...


Mal nicht typisch Flamingo, sondern schön dezent aus Jersey in schwarz und weiß.
Ist dieser kuschelige Loop für mich entstanden.


Dazu eine wunderbar flauschige Innenseite aus lindgrünem Fleece angenäht.






Da meine reine Pinguinliebe Linkparty viele Vogelnarren enttäuscht hatte, habe ich sie nun für die Allgemeinheit der Vogelwelt "freigegeben" - wir haben nun hoffentlich zur Zufriedenheit aller eine 



... zu der ich ganz herzlich nicht nur Pinguine einlade!
Und als ersten Beitrag neben den Pinguinen gleich mal meine Flamingos auf die Reise schicke.

Und damit geselle ich mich gleich zu RUMSSewing SaSu und Seasonal Sewing.
Ich bin gespannt, was es bei euch heute so Schönes zu bewundern gibt.

Viele liebe Grüße,
Bine.










Mittwochs mag ich Blickdienstag


Mein Mittwoch heute mal wieder in Bildern, denn 

Fotos! ... ganz viele.








 

Mit diesen "Von oben nach Unten" Blicken schaue ich direkt bei der lieben Kirstin vorbei - beim Blickdienstag in der Krümelmonster AG ...


... denn Mittwochs mag ich den Blickdienstag!




... und düsende Wölfe.





Zum Abschied noch ein kleiner Farbtupfer ...



... and greetings around the world!

Alles Liebe.
Bine!