Eine Wohlfühlhose nur für mich. #SarihoseHandmade

Vielen Dank für Eure lieben Worte zu meinem Apfelkleid vom RUMS der letzten Woche!
Lange war es ja so, dass ich fast ausschließlich fürs Kind genäht habe. Momentan habe ich aber mal nachgelegt und heute schon wieder ein Bekleidungsstück nur für mich.
Wobei - im Grunde ist das ein wenig geschummelt. Meine neue Hose ist nämlich im Grunde gar nicht mehr neu - sondern bereits zur absoluten Lieblings-Wohlfühlhose aufgestiegen.
Sie hat mich nun schon bei einigen Sommertagen begleitet und ich bin wirklich begeistert.

Eine Sarihose Handmade.

Genäht habe ich sie aus einem Coupon Trikotage den ich mal auf einem Stoffmarkt erbeutet habe.
Hierfür war er wie gemacht, denn die Schnittteile haben perfekt auf die Größe gepasst. Es gab so gut wie keinen Verschnitt.
Das Schnittmuster stammt aus der aktuellen Ausgabe der Handmadekultur und lag als Papierschnitt mit in der Zeitschrift, welche ich in dem grandiosen Prymcontest-Paket gefunden habe.
Oben ein breiter Bund aus Stretchjersey. Unten als Beinabschluss eingezogene Gummis.




Absolut meins. Und nicht nur die Hose - 
Der momentane Hingucker im neuen Garten musste natürlich unbedingt mit drauf.
Rosenpracht in Hülle und Fülle.


Daher gehts nun unbedingt auf zu Rundumsweib.


Herzliche Grüße,
Bine.

Luft und Liebe für den Sommer!? [Probenähen für Jojolino]

Was für ein perfektes Sommerwetter doch gerade da draußen herrscht ...
Genau richtig für Luft und Liebe (und Melonensalat ;)

Seit heute bekommt ihr nämlich bei Jojolino das Tutorial zu Luft und Liebe als Ebook.
Einfach, schnell und wunderbar wandelbar.
Und das Beste: sogar völlig kostenlos. Als Freebook zum sofort nachnähen. 
Ihr braucht nicht mal einen Drucker, denn Schnittmuster kleben entfällt.
Der Clou ist nämlich: Es gibt kein Schnittmuster, sondern lediglich Rechtecke.

Ein Sommerkleid/Top OHNE Schnittmuster nähen klingt komisch? Ist aber so :)


Egal ob aus einer leichten Webware, Chiffon, Spitze, Jersey oder einem anderen fließenden Stoff.
Egal ob in Kurz, als Longtop oder gar als Kleid.
Ihr solltet euch unbedingt die vielen tollen Probenähergebnisse anschauen. Das lohnt sich!
Sehr beeindruckend, was aus 2 Rechtecken so tolles entstehen kann.

Mein Ziel für das Probenähen hatte ich direkt vor Augen.

Ein sommerliches Kleid aus den tollen Graziela Äpfeln.





Es besteht wirklich nur aus 2 identischen Rechtecken.
Ein Vorderteil, ein Hinterteil und noch ein wenig Bindeband für die Träger - das war alles.
Bei mir hier ist das Band ein einfaches eingerolltes Jerseyband.
Mit einem solchen habe ich auch den Rücken abgebunden.
Dazu gab es noch ein loses Jerseyband als "Gürtel" zum variabel anlegen.
Und fertig ist mein neues Gartenkleid mit Apfel.


Neugierig!?

Dann husch, husch auf zu Johanna von Jojolino :)


Es war mir eine große Freude beim Probenähen des luftig leichten Sommerteilchens dabei zu sein!

Für mich ist das hier heute auf jeden Fall der perfekte RUMS-Beitrag. Ich bin gespannt, was es bei den anderen Damen heute alles so zu sehen geben wird.
Sommer, Sonne, Sonnenschein gibt es sicher so weit das Auge reicht.
Einfach klasse!

Daher:

Einen wunderbaren Auftakt in ein sonniges Wochenende Euch allen!

Herzliche Grüße,
Bine.